Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

5 gute Gründe für Second Hand Mode

Es muss nicht immer alles neu sein. Richtig gute Mode kann auch schon mal einer anderen gehört haben. Ich bin immer wieder begeistert was für tolle Teile im Second-Hand-Bereich meines Ladens reintrudeln.

Kurz dazu: in meiner Boutique „Ines Cordes“ in Bremen biete ich beide Varianten an: Neuware und Second Hand Mode in großen Größen. Weil das Geschäft nicht riesig ist, beschränke ich mich auf die Größen 42-54.

Dabei stelle ich immer wieder fest: der Mix macht´s.

Viele Kundinnen gehen mit Mode aus beiden Bereichen aus dem Laden. Oft sind das neue qualitativ hochwertige Basics ergänzt mit ein bis zwei (oder mehr) Teilen aus dem Second Hand.

Im Second Hand findet frau eher etwas echt Ausgefallenes oder eine Top Marke (wie Hopsack, Barbara Speer, Nook, Hebbeding, Sally Sahne usw.) zu Spottpreisen.

Ich persönlich kann mir ein Loch in den Kopf freuen, wenn ich dort ein gut erhaltenes Schnäppchen machen kann.

Was spricht für Einkäufe im Second-Hand-Laden:

1. Marken- und Designermode zum Bruchteil des regulären Preises. Kaum ein Teil kostet mehr als die Hälfte vom Originalpreis.

2. es finden sich auch absolut ungetragene Teile -Fehlkäufe wie wir sie alle kennen oder nach dem Motto: passt noch nicht aber irgendwann… Es passiert des Öfteren dass die Etiketten noch dranbaumeln.

3. aus ökologischer Sicht ist Second Hand Mode immer die bessere Wahl.

4. Hochpreisige Ware behält viele Jahre (bei guter Pflege) ihre Form und Farbe. Vielen Stücken sieht man ihre Vergangenheit nicht an.

5. der Clou überhaupt: günstig top Second Hand Mode kaufen, eine oder zwei Saisons tragen und dann wieder ab in den 2nd Hand. Gut für Frauen die öfter mal was Neues möchten.

 Tipps für den Einkauf im Second Hand:

– wer suchet der findet: stöbern ist angesagt! Aufgrund der Unterschiedlichkeit sind Second-Hand-Bereiche oft nicht so gut sortiert wie Neuware.

– einfach mal probieren. Ein Teil das auf dem Bügel nach nichts aussieht kann angezogen ein Hingucker sein.

– offen für das was kommt. Mit einem bestimmten Einkaufswunsch in den Second Hand zu gehen ist schwierig. Hier muss frau sich treiben und überraschen lassen.

– gehen Sie oft dorthin! Es werden ständig neue Teile gebracht und erfahrungsgemäß sind die Sahnestücke auch schnell wieder verkauft. Es lohnt sich also des öfteren reinzuschneien und kurz ein Update zu machen. Gucken kost ja nix.

– der absolute Traum: gerade eben hat eine Frau mit Ihren Maßen und Ihrem Geschmack einen Haufen Sachen gebracht. Da sollten sie zuschlagen!

– Sie sind von der kreativen Sorte: bingo! So manches Teil lässt sich mit ein paar Stichen oder Nähten zu völlig neuem Glanz verhelfen. Was ich auch gerne mache: ich achte nur auf das Material/den Stoff, den Schnitt lass ich mal außen vor. Diese Stücke setze ich an andere schlichte Basics an oder näh mir nen Loop oder Stulpen draus. Auch hier ist das Gute dass die Teile nicht teuer waren. Selbst wenn es nicht so wird wie gedacht ist das kein Beinbruch.

Wie gehts Ihnen? Kaufen Sie auch 2nd Hand Mode oder kommt nur Neuware in Frage?

Haben Sie einen Tipp für Second-Hand-Läden mit großen Größen in Ihrer Nähe?

Ich freue mich auf Ihre Meinung in den Kommentaren. Danke!

"Hol dir alle Styleboards der Woche per Email"
Mit vielen Styling- & Shoppingtipps. 100% sicher und kostenlos.
Hol dir die Looks der Woche per Email!
"Randvoll mit jeder Menge Tipps & Inspiration"
Deine Email ist bei mir 100% sicher und geborgen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.