Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

Hemdkleider – der Allrounder für große Größen

Sara Lindholm Maxikleid A-Shape Meyer Mode

Hach, die letzten Tage waren wettertechnisch wirklich herrlich! Zumindest hier im hohen Norden!! Bis zu 18 Grad und Sonnenschein. Und das im Februar!! Da bekommt man sofort Lust auf Kleider, bevorzugt Hemdkleider! Auch Blusenkleider genannt. Raus aus den Joggers und dicken Pullis. Rein in etwas luftiges, leichtes. Und weil man aufpassen muss, dass es nicht zu luftig ist (und frau sich gleich erkältet), empfiehlt sich, etwas wärmeres drunter oder drüber zu ziehen. Deshalb Hemdkleider. Kleider mit Knopfleiste!

Denn: du kannst sie entweder offen tragen und etwas warmes darunter ziehen (wie z.B. ein schmales Strickkleid oder eine Hose plus Shirt oder Pulli) oder geschlossen und darüber eine Strickjacke tragen.

Bei meyer-mode bin ich fündig geworden. Im Shop findest du die unterschiedlichsten Hemdkleider bis Größe 58/60 in tollen Materialien wie Viskose oder Tencel. Stöber in der Kategorie „Kleider“ oder gib in die Suche „Hemdkleid“ ein.

Das Jeanskleid ist von Sara Lindholm. Dieses Modell ist ein echter Allrounder. Es sieht sowohl geschlossen als auch offen super aus. Dies Kleid könnte sogar ohne Gürtel offen als eine Art lässiger Jeansmantel getragen werden. Durch die weitere Form erlaubt es dir auch dickere Mode darunter zu ziehen. Besonders schön ist das Material: 100 % Tencel. Tencel fällt sehr schön und fühlt sich angenehm weich an.

Sara Lindholm Jeanskleid mit Bindegürtel

Sara Lindholm Jeanskleid mit Bindegürtel Meyer Mode

Einen super Farbverlauf hat dieses bunte Hemdkleid mit Streifenmuster von Miamoda. Ein echter Schlankmacher! Und dank eines kleinen Elasthan-Anteils macht es jede Bewegung mit. Zu haben bis Größe 62:

MIAMODA Kleid mit Knopfleiste

Ebenfalls von Sara Lindholm ist dieses Gute-Laune-Maxi-Kleid im A-Shape:

Sara Lindholm Maxikleid A-Shape Meyer Mode

Wenn du eine schmale Taille hast, kannst du die Strickjacke mit einem Gürtel tragen. Das Kleid ist aus 100 % Viskose. Bis Größe 58.

Hemdkleider bieten vielseitige Stylingideen

Im Shop findest du noch einige weitere Varianten. Mit kurzem oder langem Arm. In kurzer oder Maxi-Form. Es gibt Blusenkleider in einer geraden und auch in der schmeichelnden A-Form. Je nach Figurtyp (mehr dazu hier im Blog unter Körperformen) kannst du hier frei wählen. Ebenfalls gibt es bunte Muster oder auch schlichte Varianten. Ob mit Blumenprint oder im Jeanslook. Ob eher streng geschnitten oder weit und lässig.

Mir gefällt sehr gut, dass ich die Wahl habe, ob ich beim Kleid nur ein paar Knöpfe öffne (oben am Dekolletée für sexy Einblicke und unten für mehr Beinfreiheit) oder sie komplett geschlossen lasse. Je nachdem, welche Hose ich darunter trage, sieht mal die eine, mal die andere Variante gut aus.

Den meist mitgelieferten Bindegürtel im Stoff des Kleides erspare ich mir allerdings meist. Das gefällt mir nur, wenn die Taille gut definiert ist und im Profil der Bauch nicht zu vorwitzig hervorsteht (was er aktuell grad gern tut ;-) ).

Fazit: Hemdkleider können unheimlich viel und sind vielseitig zu tragen.

Mehr Tipps & Infos zu Hemd- und Blusenkleidern findest du auch hier: In der Freundin und Das große Kleider 1×1 auf gofeminin.

Wie ist es bei dir? Trägst du gerne Kleider? Auch Hemd- oder Blusenkleider?

Wie kombinierst du diese feschen Allrounder?

Erzähl uns dies gleich hier in den Kommentaren!

Herzlichen Dank, Ines

Bilder: © meyer-mode.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.