Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

Aquafitness – mein Lieblingssport für Curvys

Aquafitness

Zu Sport kriegst du mich normalerweise gar nicht. Okay, ab und zu mal Tanzen, das macht Spaß, aber Sport – so richtig mit Schwitzen & Co. – nein danke! Mit einigen Kilos zu viel auf den Rippen wird jede Anstrengung schnell zur Tortur. Aber beim Aquafitness fällt Hüpfen, Springen und Rumhampeln viel leichter.

Würde ich beim Joggen nach 5 Minuten zusammenbrechen, zieh ich beim Aqua Sport locker 45 Minuten durch. Zwar bin ich aus der Puste, aber ich kann gut mit den anderen mithalten.

Dabei gehört Aquafitness zu den effektivsten Ganzkörper-Workouts!

Was mir mega gefällt: Ich bin naklar am Schwitzen, aber man sieht´s nicht! ;-)

Und: Du hast NIE einen Muskelkater!!

Dafür einen sehr hohen Kalorienverbrauch.

Außerdem ist es abwechslungsreich und macht Spaß! Und es ist gelenkschonend! Denn dein Gewicht im Wasser beträgt nur noch 1/10 von dem an Land.

Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt und die gesamte Muskulatur gekräftigt. Yeah!!

Und das Beste bei der Aquafitness: der Effekt ist schon nach wenigen Wochen phänomenal!!!

Plötzlich merkst du, wie deine Winkearme verschwinden. Der Bauch wird fester, der Po knackiger, die Beine bekommen eine schönere Form, der Busen hebt sich.

Jaaa – die ganze Haltung wird gerader, stolzer, aufrechter. Echt toll!

So liebe ich das! Nicht monatelang im Fitnessstudio gelangweilt Gewichte stemmen oder 30 Minuten auf dem Laufband ins Nirgendwo joggen, sondern schon nach 4 Wochen eine gravierende Veränderung spüren.

Warum ist der Effekt beim Aqua Traning so stark?

Weil das Wasser dich „massiert“. Das Bindegewebe wird ordentlich bearbeitet. Durch den zusätzlichen Wasserwiderstand (den hast du an Land nicht inklusive) wirkt das Training mindestens doppelt so gut.

Nimmst du beim Aquafitness ab?

Ich leider nicht…. Zumindest nicht, solange ich nicht parallel auch meine Ernährung umstelle (was ich nicht getan habe)….. Durch den rasanten Muskelaufbau schwindet zwar das Fett, aber wie du vielleicht weißt: Muskeln sind schwerer als Fett…. Trotzdem fühle ich mich schlanker und definierter. Das ist doch auch schön, oder?

Aquafitness

Wie oft gehst du zum Aqua Sport?

2 x pro Woche gehe ich seit ca. 1 Jahr dorthin. (Damit angefangen hatte ich bereits vor vielen Jahren, aber immer nach spätestens 3 Monaten das Handtuch geschmissen). Das ist so eine Eigenart von mir: sobald Routine aufkommt, wird mir langweilig und ich finde 1000 Ausreden, warum ich auf keinen Fall weiter machen kann….

Doch diesmal läuft´s flüssig. Ich bin mittlerweile an einem Punkt, an dem ich vor dem Training nicht lange mit mir diskutiere: „Gehst du heute hin?“ „Heute kannst du´s auch mal ausfallen lassen!“ „Ooooaaah – keinen Bock heute“ usw..

Die 2 Termine (Montag und Freitag 9:45 Uhr) sind fest eingeplant in meine Woche. Da gibt es kein Pardon. Keine Diskussionen.

Nervt es nicht – immer dieses An- und Ausziehen, Tasche schleppen, Haare föhnen usw.?

Ein bisserl schon. Zuhause Tanzen ist wesentlich weniger zeitaufwändig. Aber nochmal: nur beim Aqua feier ich diese Erfolge!

Meine Laune steigt, ich fühl mich richtig gut. Mental und körperlich.

Manchmal komme ich sogar richtig in einen Aqua-Flow (von sowas hab ich beim Joggen gehört…). Dann bin ich voll in meinem Element, dem Wasser, und vergesse alles um mich herum. Bin richtig „high“! ;-)

Wie viel kostet das Aquafitness?

Ca. 100,- Euro pro Monat investiere ich in meine Fitness und Gesundheit.

Erst erschien mir das recht viel, doch inzwischen sehe ich das so: Meine Aqua-Trainerin sehe ich wie einen Personal Fitness Coach. Nur wenn sie mich anleitet und motiviert, ziehe ich durch.

Ich hab schon öfter versucht, allein zu trainieren, aber da höre ich nach wenigen Minuten auf.

Ein Personal Trainer würde mich rund 45,- Euro/Stunde kosten. Dass beim Aquatraining noch etwa 20 Leute mittrainieren, stört mich nicht.

Angefangen hab ich mit 10er-Karten, aber nach 4 Monaten wusste ich: Ich mach weiter. Also hab ich einen Vertrag mit dem Fitnessstudio abgeschlossen. Der kostet mich 69,90 Euro pro Monat plus der Eintritt für das Bad.

Mein heißer Tipp: Lass deine Krankenkasse zahlen!

Ja – tatsächlich. Nahezu alle gesetzlichen Krankenkassen zahlen dir 80 % des Kurses (bis zu 2 Kurse pro Jahr). Frag einfach bei denen nach und lass dir Adressen von Anbietern geben, die deine KK akzeptiert.

Ist es nicht ungeheuer peinlich, sich im Schwimmbad zu zeigen?

Nicht mehr. Du glaubst gar nicht, was für Körper du dort siehst. Es ist alles dabei: richtig dick, bisschen mollig und gertenschlank. Spätestens in der Dusche aber siehst du, dass selbst die ganz Schlanken keinen makellosen Body haben. Auch sie haben Cellulite, einen Hängebauch, schlaffe Brüste usw.. Oder No-Po, was ich auch nicht so prickelnd finde. ;-)

Nobody´s perfect!

Ich mache mir darüber keine Gedanken mehr. Wem´s nicht gefällt, der soll weggucken.

Im Kurs selbst sind alle Alters (-und Gewichtsklassen) vertreten. Von Mitte 20 bis Mitte 70. Von 50-130 Kilo. Überwiegend Frauen, aber 1-2 Männer verirren sich auch dorthin.

Probier es doch einfach mal aus!

Spring über deinen Schatten und buch ein Probetraining. Wenn es dir gefällt, holst du dir eine 10er-Karte.

Nach mindestens 4 Wochen (2 x pro Woche trainieren!) wirst du die Veränderung spüren. Das verspreche ich dir!

Wie sieht´s bei dir aus?

Hast du schon mal Aquafitness gemacht?

Hat es dir gefallen, bist du an der Nudel geblieben?

Oder was für Bewegung macht dir Spaß?

Ich freue mich über deine Meinung gleich hier in den Kommentaren!

Herzlichen Dank!

Ines

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.