Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

Sexy Fotoshooting ohne billig auszusehen – hier in XXL

sexy-fotoshooting-xxl-jeans

Das Motto der Woche bei Shopping Queen lautet: Style dich für dein sexy Fotoshooting.

Gleich zu Beginn streiten sich die Geister bei Facebook: „Was für ein schmutziges Motto, hat nix mit Mode zu tun, führt die Kandidatinnen nur vor“ etc. pp..

Die Umsetzung am ersten Tag: Das Übliche, was man vielleicht im ersten Moment auch im Kopf hat: schwarze Dessous, halterlose Strümpfe, leichter Mantel draufgedroschen, High Heels. Fertig.

Eher billig ist die häufigste Meinung.

Am zweiten Tag wird´s schon besser (Etuikleid mit weißer Bluse), dennoch keimt die Diskussion auf:

Was ist denn eigentlich „sexy“? Muss ich automatisch (halb-) nackt sein um sexy zu sein?

Dazu hab ich mir gern wieder Gedanken gemacht und mir überlegt wie ich oder eine andere Frau (gerne in großen Größen) dieses Motto für sich umsetzen würde. Bzw.: Wie würden ich oder du gern zu einem sexy Fotoshooting gehen?

Was gibt´s für Alternativen zu billig? Was wirkt edel? Geheimnisvoll? Erotisch? Ohne gleich anzüglich oder preiswert zu erscheinen?

Meine Ideen zum Motto „Sexy Fotoshooting“ – was ist sexy?

Cool & sexy: destroyed Jeans, weißes übergroßes Hemd, gerne barfuß. (Wenn dir in den folgenden Bildern die Artikel gefallen, klick einfach auf das schwarze Kästchen und du siehst den Preis und kannst nach einem Klick im Partner-Shop bestellen). *

 

Sexy ohne billig ist für mich wenn frau nur ein paar Andeutungen gibt und nicht gleich alles zeigt.

So ist z.B. ein vorblitzender BH, stellenweise nackte Haut ziemlich sexy.

Manchmal kann auch ein schlichter Pulli oder Shirt mit großem Ausschnitt (gern schulterfrei – s. Flashdance) sexy wirken.

Auch ein schwarzer gut geschnittener Hosenanzug mit High Heels, Jacke zu, nur BH drunter ist sexy.

Rockabilly, 50er Jahre finden viele sexy. Das Thema habe ich hier schon aufgegriffen: Rockabilly Kleid mit roten Pumps. Die Verbindung mit roten Pumps macht in jedem Fall supersexy:

Du kannst auch mit einer schmalen Jeans und lässigem Pulli mit weiterem Ausschnitt und High Heels total sexy rüberkommen.

Dieser Look des Tages der vergangenen Woche ist zwar ziemlich angezogen, aber eignet sich auch für ein sexy Fotoshooting:

 

Und dieser auch: Fake-Lederhose mit weiter Strickjacke und Pumps
 

 
Hier noch eine Auswahl von sexy Outfits von Asos Curve:

 

Oder nimm ein ganz schlichtes Outfit und pimpe es auf mit sexy Accessoires. Ein paar Beispiele hier:

 

Diese Basics dürfen für manch sexy Look nicht fehlen:

 

 

Sexy wirkt i.d.R.: Spitze, Transparenz, Cut Outs (überall wo nackte Haut wenigstens durchblitzt), Jeans können sexy sein, übergroße Hemden oder Pullover (s. Flashdance), Reißverschlüsse oder Knopfreihen, Fell, Leder, Federn, Perlenkette, Leo-Muster, Animal-Print, Stiefel, Strümpfe (Netz, Spitze oder Schwarz transparent), Handschuhe, roter Mund, ausdrucksvolle Augen, passender Schmuck.

Als Farben gelten diese als sexy: Rot/Rottöne, Schwarz, Weiß, Jeans oder edle Nude-Töne

Letztlich gilt: SEXY IS WHO SEXY FEELS (frei nach Forrest Gump: Stupid is who stupid does).

In erster Linie musst du dich in deinem sexy Look wohl fühlen. Du musst das Gefühl haben dass du dich sicher fühlst. Richtig in dem was du anhast oder eben nicht.

Das strahlst du aus! Wenn du dich sexy fühlst empfinden dich andere auch als sexy. Wenn du das Gefühl hast du bist verkleidet oder verkaufst dich unter Wert oder bist zu freizügig, dann wirkt das nicht.

Was meinst du?

Was ist für dich sexy?

Was hättest du für so ein Motto an- bzw. ausgezogen?

Ich freu mich über deine Meinung gleich hier in den Kommentaren!

Herzlichen Dank,

Ines

 

"Hol dir alle Styleboards der Woche per Email"
Mit vielen Styling- & Shoppingtipps. 100% sicher und kostenlos.
Hol dir die Looks der Woche per Email!
"Randvoll mit jeder Menge Tipps & Inspiration"
Deine Email ist bei mir 100% sicher und geborgen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.