Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

Abnehmen aber wie? Steffi und Ines diskutieren im Chat.

abnehmen aber wie

Das Thema Abnehmen war hier im Blog fast nie relevant. Hier geht´s in erster Linie darum wie ich meine Kurven gekonnt inszeniere und mich damit wohl fühlen kann. Und wo ich am besten Mode in meiner Größe und meinem Stil bekomme.

Doch natürlich sind die Figur, das Gewicht und Abnehmen zentrale Punkte um das sich unser Denken ständig dreht. Mal haben wir das im Griff, dann wieder nicht.

Es gibt immer wieder Phasen wo wir uns gehen lassen, zunehmen, uns nicht wohl fühlen aber wegschauen und dann gibt´s wieder Wochen, sogar Monate wo es gut klappt mit dem besser Essen, mehr Bewegen und besser Fühlen.

Ich (Ines) Ineshab grad (endlich wieder!!! Es wurde höchste Zeit!!!!) die Kurve gekriegt und bin im guten Flow bezüglich weniger Essen und mehr bewegen (davon hatte ich schon im Gymondo Abnehmen Post berichtet).

Steffi geht´s nach ihrem USA Urlaub genauso. Auch sie will etwas ändern. Fühlt sich nicht wohl in ihrer Haut, die Bikini-Grazien in Miami haben ihr den Rest gegeben. Es kam der Kick: Jetzt wird wieder bewusster gelebt und gegessen!

Heißt wir beide sind aktuell im Besser-Leben-Körper-kümmer-Abnehmen-Wohlfühl-Modus.

Wir beide wollen gern etwas Abnehmen und gucken jetzt wie das am besten klappen kann.

Wir wollen uns wieder wohler fühlen in unserem Körper. Fitter. Beweglicher. Attraktiver. Leichter. Stärker.

Aber wir haben unterschiedliche Bedürfnisse und Wünsche was die Umsetzung angeht.

  • Steffi ist Vegetarierin und will gerne Yoga machen. Sie kann für geraume Zeit viel Disziplin aufbringen und auch straffe Programme gut durchziehen.
  • Ines will ihre Ernährung nur etwas umstellen, nicht auf alles verzichten und braucht eine Bewegungsform die für sie neu ist und die mehr Action verspricht.

Wir beide begaben uns auf die Suche nach einer passenden Form und sind fündig geworden:

  1. Steffi startet mit dem „Mach dich leicht“-Programm von Ursula Karven
  2. Ines mit Gymondo und der Softi-Ernährungsumstellung ;-)

In Zukunft wollen über unsere Erfahrungen, Erfolge und Hindernisse berichten.

Vielleicht findest du dich in einer von uns wieder und kannst dir daraus Inspiration, Motivation und eine Schippe Energie ziehen, die auch dich ermuntert dich mal wieder um deinen Körper zu kümmern.

Wir glauben dass es richtig und wichtig ist die ganz eigene Form für sich zu finden. Du musst dich einigermaßen gut kennen um zu wissen was für dich das aktuell Passende ist. Was du schaffen kannst, womit du durchhältst und was dir auch noch Spaß macht.

Fehlen diese Punkte und du stürzt dich nur mal wieder halsüberkopf in eine strenge Diät und unterschreibst einen 1-Jahres-Vertrag im Fitness-Studio  dann ist die Gefahr groß dass du irgendwann die Disziplin verlierst und wieder zurück auf Los musst.

Schöner ist doch sowohl eine Ernährungsform als auch eine Bewegungsform für dich zu finden die in dein Leben und Denken passt. Die deine Wünsche und Bedürfnisse erfüllt und die dich leicht antriggert. Die dich motiviert und da abholt wo du grad stehst.

Eine die du gut in deinen Alltag integrieren kannst damit du auch am Ball bleibst.

Hier im Chat diskutieren wir was jeder von uns grad beim Abnehmen und besser fühlen wichtig ist.

 

Ines
Was man immer wieder braucht ist Motivation.

 

SteffiUnd Disziplin.

 

Ines

Um die Denke die man grad dazu hat nicht wieder zu verlieren.

 

SteffiUnd auch mal gegen sich selbst angehen.

 

Ines

Das find ich schwierig. Für mich ist am besten mein Hirn ist in dem Zustand wie nach den Hypnosen. Da ist meine Denke ganz anders.

 

SteffiHeute habe ich 2 x Yoga gemacht (!!!!). Ich hab mich selbst besiegt und dabei nicht verloren! :-)

 

Ines

Toll!

In dem Zustand nach der Hypnose geht das Verzichten und besser Essen und mehr Bewegen fast ganz von allein.
Da muss ich nicht soviel mit mir diskutieren. Ich mach es einfach und hab auf Vieles gar keine Lust. Kann eher aufhören.
Das ist ein geiler Zustand.
Hab ich aber nur ab und an mal ;-). Aktuell netterweise ansatzweise schon.

 

SteffiWenn es mir gut geht kann ich Vieles.

 

Ines

Entspannung ist ein wichtiger Faktor.

 

SteffiIch darf nur nicht Unterzuckern.
Deshalb will ich die Detox Kur nicht gleich machen.

 

Ines

Ich will nichts krasses mehr machen. Ich will mich ernähren wie eine „normale“. Mir mal was gönnen aber oft auch denken: brauch ich nicht!

 

SteffiBei Ursula gibt es den Schummeltag.

 

Ines

Schaff ich nicht.

 

SteffiWas schaffst du nicht?

 

Ines

6 Tage clean eating.

Außer man droht mit Magenband 😉.

 

SteffiIch konnte das mal ganze Monate 😢.

 

Ines

Ich auch. Aber dann kann man irgendwann nicht mehr und das Ganze geht zurück auf Los.

 

SteffiIch hoffe einfach, dass ich durch die Ernährung und Yoga in einen Flow komme. Dass das meins wird.

 

Ines

Ich brauch eine Ernährungsweise die ich eigentlich immer halten kann. Mehr Verbindung zum Körper. Nicht nur um den Kopf kümmern.
Der Flow wird kommen!

 

SteffiIch sag es ja – Yooooga 😍😍😍

Das hat mir echt so Spaß gemacht. Ursula macht das klasse.

Jeder so wie er es kann.

 

Ines

Mir macht grad die Tanzerei Spaß.
Letztes Jahr hat mir Aqua Jogging (war was Neues) Spaß gemacht.

 

SteffiDie Beweglichkeit kommt – sagt sie.

 

InesDie Beweglichkeit kam bei mir schon nach 3 Tagen mit dem Gymondo Dance-Workout.

 

SteffiKlasse.

Jetzt nach dem Yoga fühle ich mich gestreckt.

 

Ines

Ja. aufrechter. größer.

 

SteffiAlso groß und gerade.

 

Ines

Dies Gefühl stellt sich sehr schnell ein. Genial!

 

SteffiUrsula ist auch sehr nett. Ich mag sie total. Sie ist so bei sich.
Sie sagt Yoga hat ihr 2x das Leben gerettet.
Einmal körperlich, einmal seelisch.

 

Ines

Das kannst du brauchen 😂.

 

SteffiBei mir sein?

 

Ines

Ja.

 

SteffiStimmt.

 

Ines

Braucht ja jeder. Mal zur Ruhe kommen, relaxen, abschalten.

 

SteffiIch finde es toll wenn man jemandem anmerkt dass er oder sie sich total gut fühlt.

 

Ines

Das ist das Ziel.

 

SteffiUnd sich mag.

Ich mag mich oft.
Oft auch nicht.

 

Ines

Immer öfter.

Cool ist ja: sobald man sich um den Körper kümmert fühlt man sich gleich besser und strahlt auch sofort was anderes aus.
Das kann man sogar wenn man noch dick ist. Ist ne reine Kopfsache am Anfang. Ich denke daran muss man arbeiten.

 

Wie du siehst gehen unsere Meinungen und „Fähigkeiten“ auseinander. Steffi kann sich über Monate an einen strikten Ernährungsplan halten. Der ist bei Ursula Karven auch vorgesehen. Wenn du ihr 10-Wochen-Programm durchziehen willst musst du auf Milch, Käse, Nudeln und naklar Schokolade & Co. komplett verzichten. Smoothies sind angesagt. Körner, Chinoa und so.
Mehr Infos zu dem Programm findest du hier:

machdichleicht.de

Das wär Ines viel zu hart. Aber Steffi macht das nix.

Wie ist es bei dir?

Wie kannst du am besten abnehmen?

  • Bist du auch der straighte Typ wie Steffi oder brauchst du die Softi-Variante?
  • Ist dir nach Entspannung, Meditation und Yoga oder mehr nach schweißtreibenden Dance-Workouts?
  • Hast du schon mal eins dieser Programme ausprobiert?

Das wollen wir unbedingt sehr gerne wissen. ;-)

Erzähl uns davon gleich hier in den Kommentaren!

Herzlichen Dank!

Steffi und Ines

 

 

"Hol dir alle Styleboards der Woche per Email"
Mit vielen Styling- & Shoppingtipps. 100% sicher und kostenlos.
Hol dir die Looks der Woche per Email!
"Randvoll mit jeder Menge Tipps & Inspiration"
Deine Email ist bei mir 100% sicher und geborgen.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ihr beiden, ich drücke Euch die Daumen für die jeweilige Variante 😉 ich habe im Januar begonnen, mein Gewicht zu reduzieren & habe 25 kg geschafft 😄 Ernährung umgestellt auf Yokebe & Kochen alà WW und 3-5 x Tanzen in der Woche. Ich fühle mich großartig und bin beweglicher geworden. Dünn muss ich nicht werden, ich will mich nur wohl fühlen 😊😊😊 Liebe Grüße und durch halten 👍

    Antworten

    • Hallo Inken, vielen Dank für deinen höchst motivierenden Kommentar! Toll was du geschafft hast. Uns geht´s ja genauso: gertenschlank muss nicht, aber wohler fühlen in der Haut wär toll.
      Liebe Grüße, Ines

      Antworten

  2. Hallo Ihr Beiden,

    mit Freude habe ich Euren Artikel und Eure Kommentare gelesen.
    Da ist sehr viel Kraft und Lebensfreude bei Euch enthalten. Ihr macht das ansich ganz gut, aber … Ja, sorry, es kommt ein kleines ABER von mir, weil ich irgendwie rausgelesen habe, daß Ihr die wichtigsten Anteile des Abnehmens ein kleines bisschen ignoriert.

    Erstens sollte das Abnehmen vor allem für die Gesundheit sein – Ihr habt Recht, man muß nicht gertenschlank sein, aber die Gesundheit muß immer im Vordergrund bleiben und gefördert werden. Deswegen bin ich gegen jegliche Hilfsmittel wie Yokebe o.ä. und empfehle es nur mit ganz normalen Lebensmitteln zu machen, die natürlich dementsprechend ausgewählt werden sollten. Und wie Ihr es, glaube ich, schon ganz richtig macht, darf man sich nichts versagen – Verzicht führt immer in einen Teufelskreis.

    Zweitens fehlt mir in Eurem Artikel ein bisschen das Umdenken in Bezug auf Essen, denn das ist das Wichtigste bei einer gesunden Ernährungsumstellung. Ohne Umdenken werdet Ihr immer wieder in alte Muster zurückfallen und diese Muster damit dann leider auch noch jedesmal verstärken.

    Deswegen möchte ich hier nur anregen, mal drüber nachzudenken, wie Ihr Eure Gesundheit mit der Ernährung verbessern könnt und wie Ihr aus den „falschen“ Gedankenmustern bezüglich Essen rauskommen könnt.

    Ansonsten möchte ich Euch zurufen : weiter so, der Artikel und auch der Blog gefallen mir ausgesprochen gut !!! 👏🏻👏🏻👏🏻

    Sonnige Grüße,

    Doris

    Antworten

    • Hallo Doris,
      danke für deinen aufmerksamen Kommentar.
      Hilfsmittel wie Abnehmshakes & Co. benutze ich nicht. Mir ist schon klar dass ich meine Ernährung dauerhaft umstellen muss und bestimmte Gedankenmuster umprogrammieren, sonst geht´s wieder zurück auf Los.
      Leider leichter gesagt als getan… :-)
      Ich seh es genau wie du: die Konzentration sollte nicht auf´s Abnehmen gelenkt werden, sondern darauf dem Körper (und somit der Gesundheit) etwas Gutes zu tun.

      Liebe Grüße,
      Ines

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.