Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

Ein paar Infos zum Dirndl – und wo du günstig eins in XXL bekommst

Dirndl XXL

Dirndl machen einfach eine tolle Figur und würden meine „Problemzonen“ (Po, Hüfte, Oberschenkel) perfekt überspielen. Außerdem sind sie mega-weiblich und es gibt glaub ich wenige Männer die eine Frau im Dirndl NICHT attraktiv finden. Obwohl ich schon jahrelang damit liebäugel hab ich immer noch keins, aber trotzdem ein paar interessante Infos zum Thema Dirndl gesammelt:

Der Begriff Dirndl

Bedeutet wörtlich übersetzt Dirne (Magd) oder auch norddeutsch (ach – guck!) Deern. Also junges Mädchen.

In früheren Zeiten kleidete die ländliche Arbeitstracht Mägde, Erntehelferinnen und Dienstmädchen. Anhand der Tracht konnte man erkennen woher die Frau stammte und welchen sozialen Rang sie einnahm.

Erst im späten 19. Jahrhundert kam das Dirndl auch bei oberen Schichten an.

Ein Dirndl besteht aus 3 Teilen:

  1. Ein ärmelloses Kleid mit eng anliegendem Oberteilen und weitem Rock in verschiedenen Längen (Mini, Midi, Maxi).
  2. Die Dirndl-Bluse mit einem rechteckigen oder runden Ausschnitt und kleinem Arm. Gerne gerüscht und gerafft um das Dekolleté noch mehr zu pushen. Klassisch gibt es die Blusen in Weiß, aktuell werden immer mehr schwarze, rote oder grüne Blusen getragen.
  3. Die Schürze. Man achte auf die Bindung: Schleife rechts: schon vergeben; Schleife links: Single; Schleife vorn mittig: Jungfrau; Schleife hinten: Witwe.

Ergänzt wird das Dirndl auf Wunsch mit einem Unterrock (traditionell in Weiß mit Spitze, heute auch gerne ein Petticoat für viel Fülle und Schwung), einem Balconette-BH und natürlich Accessoires.

Dirndl Stoffe und Materialien

Traditionell wurde Baumwolle und Leinen für die Herstellung eines Dirndls benutzt. Später kamen auch Wollstoffe und synthetische Stoffe dazu. Inzwischen wird auch gerne reine Seide und Samt verwendet.

Mir gefallen besonders gut ausgefallene Dirndl die aus exotischen Stoffen designt werden: z.B. Dirndl aus Saris (indisch). Das wäre eigentlich mein Traum. Das bedeutet in meiner Größe 50 allerdings eine spezielle Maßanfertigung. Und die gönne ich mir erst wenn ich mal einen richtig großen Auftritt damit haben werden. Wer weiß?!

Dirndl in großen Größen online kaufen

Falls du dir vorstellen kannst dieses Jahr ein Dirndl auszuführen, solltest du – besonders in großen Größen – schon mal anfangen verschiedene Größen und Modelle zu probieren. Am bequemsten natürlich online. Dieser Online-Shop hat günstige Modelle bis Größe 54 im Angebot (ab 69,90 Euro): Trachtenmode für große Größen.

Regulär fallen Dirndl wohl eher kleiner aus, aber es kommt natürlich drauf an wo du mehr Stoff brauchst: Hast du ein großartiges Dekolletée oder eine undefinierte Taille? Dank der Schnürung im Rücken kannst du einiges ausgleichen.

Stylingtipps für Dirndl

  • Schnüre es in der Taille so eng wie es noch bequem ist aber lasse es zum Busen hin lockerer werden damit der nicht abgeschnürt wird. Schließlich ist er der Hauptakteur bei der ganzen Sache.
  • Besorge dir einen wirklich gut sitzenden Balconette-BH und dann rahme diese Geschichte schön ein.
  • Schlankmacher sind Dirndl in Schwarz mit einer bunten Schürze. Vorteilhaft wenn die nicht mehr als die Hälfte des Rockes verdeckt. Lass links und rechts etwas Schwarz sehen, das verschlankt den Rock.
  • Der Rock sollte nicht zu sehr in Falten gelegt sein, sonst bauscht er zu sehr auf. Das Material darf gerne weich und fließend fallen.
  • Variiere mit verschiedenfarbigen Schürzen. Hast du ein schlichtes Dirndl kannst du es immer wieder mit neuen verrückten Schürzen aufpeppen.

Manche nähbegeisterten Frauen schneidern sich selbst ein Dirndl, aber das ist mir zu aufwändig. Da ist sicherlich einiges an Können erforderlich.

Wie ist es bei dir? Hast du ein Dirndl in XXL? Wo gekauft? Selbst genäht? Hast du noch Tipps zum Kauf?

Ich freu mich über deine Erfahrung in den Kommentaren.

Herzlichen Dank, Ines

 

"Stylingtipps per email"
Natürlich kostenlos.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.