Suche
  • Stylingtipps & Onlineshops
  • für kurvige Frauen
Suche Menü

Du, Sie oder Euch – welche Anrede passt am besten?

Liebe Leserin,

heute beginnt eine neue Ära in meinem Blog hier.

Nichts Dramatisches, nur ein kleiner „Wortwechsel“: vom „Sie“ zum „du“.

Warum das?

Wenn ich Emails oder Kommentare von meinen lieben Leserinnen bekomme (danke dafür!) werde ich von ca. 80 % geduzt.

Was ich gut finde!

Das in Deutschland geläufige „Sie“ soll bei uns unbekannten, übergestellten oder älteren Personen eine Form von Respekt zeigen oder schaffen. Es ist eine Höflichkeitsform, die nicht nur im Deutschen benutzt wird.

Was ich auch gut finde!

Wenn man aber über das Stadium des Unbekannten heraus ist (sich also etwas kennen- und mögen gelernt hat), man sowieso gleichgestellt ist und sich altersmäßig in ähnlichen Gefilden befindet ist das hinfällig.

Deshalb möchte ich Ihnen heute das „du“ anbieten!

Dies nehme ich mir auch heraus wenn Sie älter sind als ich (was ja eigentlich nicht der Etikette entspricht).

In meinem Laden sieze ich generell so gut wie alle meine Kundinnen, die neu das Geschäft betreten. Wenn wir uns besser kennen lernen, wird oft ein „du“ daraus. Bei einigen anderen Kundinnen bleiben wir beim „Sie“, was meiner Erfahrung nach keinen Einfluss auf den gegenseitigen Respekt hat und auch nicht als größere Distanz wahrgenommen wird.

Mir gefallen beide Varianten.

Manche Blogger umgehen diesen Punkt indem sie zu einem breiten Publikum sprechen: „Euch“. Da ich aber davon ausgehe das du meistens alleine vor dem Rechner sitzt ist das für mich nix.

Ich muss mich zwischen „du“ und „Sie“ entscheiden.

Im Laden kann ich das einfach trennen: manche Kundinnen duze ich, manche sieze ich.

Im Blog ist das schwieriger. Ich kann nur eine Form wählen, sonst wird es unruhig hier.

Deshalb habe ich mich jetzt für das „du“ entschieden. Was in der virtuellen Welt auch eher akzeptabel ist.

Ich freue mich wenn du damit einverstanden bist und vielleicht sogar schon länger darauf gewartet hast.

Ich bin Ines!

Herzlichen Dank für deine Aufmerksamkeit!

"Hol dir alle Styleboards der Woche per Email"
Mit vielen Styling- & Shoppingtipps. 100% sicher und kostenlos.
Hol dir die Looks der Woche per Email!
"Randvoll mit jeder Menge Tipps & Inspiration"
Deine Email ist bei mir 100% sicher und geborgen.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ines,

    ich bin auch Ines und habe auch zu dem Thema vor einiger Zeit einen Blogbeitrag geschrieben

    http://www.meyrose.de/2012/07/13/du-sie-euch/

    und sehr positive Resonanz bekommen. Mir selbst macht das Bloggen seit dem noch mehr Spaß und ich bekomme mehr persönliche Kommentare.

    Dir wünsche ich ebenso gute Erfahrung damit!

    Liebe Grüße
    Ines

    Antworten

    • Hallo Ines,
      vielen Dank für deinen Kommentar. (Ich melde mich erst jetzt zurück weil ich eine Woche auf Kreta war).

      Es freut mich dass das „du“ gut ankommt und auch du damit so gute Erfahrung gemacht hast.

      Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Bloggen und überlege was ich für den „mutigen Montag“ mal vorführen kann.
      Bis bald!

      Herzliche Grüße,
      Ines

      Antworten

      • @Ines
        Freue mich über ein Outfit am Mutigen Montag von Dir. Bin scon gespannt, was Dir einfällt. Jeder Montag kann ein Mutiger Montag sein.

        Antworten

  2. Hallo, Ines!

    herzlichen Dank für das schöne „Du“!

    Für mich ist es jedenfalls in Blogs viel angenehmer zu lesen. Schließlich sitze ich beim Lesen da ein wenig einsam – im Sinne von Intim, vor dem Computer oder gar mit dem Tablet gemütlich auf der Couch. Da ist ein „du“ viel Herz-erwärmender als ein förmliches Sie.

    Ich habe auch bei mir und meinen Kunden beobachtet, daß wir oft in Emails zum „du“ wechseln.
    Lustigerweise kann sich das ohne Absprache bei späteren Treffen im richtigen Leben dann wieder zum „Sie“ wandeln. Auch ohne, daß ein Unterschied im Respekt oder der Herzlichkeit zu spüren wäre.

    Ich denke, das ist ein wenig wie beim englischem „you“. – in Filmen meist nur mit „du“ übersetzt, ist es doch eine Frage des Zusammenhangs und der Situation, welche Variante gemeint ist.

    Liebe Grüße
    Cynthia

    Antworten

    • Liebe Cynthia,
      es freut mich dass dir mein Wechsel zum „du“ gut gefällt. (und sorry dass ich jetzt erst antworte – ich war eine Woche im Urlaub).

      Dir scheint es bei deinen Kunden ähnlich wie mir zu gehen. Mal ein „du“, dann ein „Sie“, aber immer im herzlichen und respektvollen Kontakt.

      Auf jeden Fall fühlen wir uns online wohl mit dem „du“ wohler, das ist doch toll und ein guter Grund dabei zu bleiben.

      Vielen Dank für deinen Kommentar und herzliche Grüße,
      Ines

      PS: Deinen Schmuck finde ich ganz entzückend. Besonders gern mag ich die Stücke mit dem Spruch oder Wörtern. Schade dass ich so ein Schmuckmuffel bin!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.